Gemütliches Lese-Miteinander / 28.03.2017

Endlich habe ich wieder einmal Zeit für ein gemütliches Lese-Miteinander bei Livia. Ab 18:00 Uhr wird sie auf ihrem Blog immer wieder Fragen stellen, die wir dann beantworten können.

Dieses Mal lautet das Thema "Vergangene Zeiten":

Lest historische Romane, Biografien, Erlebnissberichte und stell euch auf ganz viele Fragen zum Thema ein (keine Angst, jede Lektüre ist erlaubt).

Lustigerweise passt mein aktuelles Buch hier durchaus, auch wenn es kein echter historischer Roman ist, sondern eher ein Genre-Mix :).

Der Fahrplan sieht so aus:

18.00 Uhr: Start, Vorstellungsrunde
19.00 Uhr: 1. Update
20.00 Uhr: 2. Update
21.00 Uhr: 3. Update
22.00 Uhr: 4. Update
23.00 Uhr: letztes Update, Fazit

Wer mitmachen will, kann sich noch jederzeit bei Livia anmelden, der Link ist oberhalb beim Thema!

18:00 Uhr


1. Welches Buch liest du heute und auf welcher Seite startest du?

Ich lese "Smoke" von Dan Vyleta weiter und starte auf Seite 353.  Genaueres zu dem Buch findet ihr bei der Leserunde, die gerade auch auf meinem Blog läuft :).

Nebenher läuft aber auch noch der Stream von VoiceRepuplic von der LBM, sie haben ja jede Menge Veranstaltungen auf der Messe aufgezeichnet zum nachträglichen Anhören.

2. Wo liest du? Zeigst du uns vielleicht deinen Leseplatz?

Mein Leseplatz ist heute leider relativ unspektakulär, weil im Bett :).

3. Und nun bin ich natürlich noch gespannt, was du dir zum Abendessen / Knabbern / Trinken gönnst :-)

Das Abendessen ist schuld, dass ich jetzt erst mit ein bisschen Verspätung einsteige. Aber etwas Obst und etwas zu trinken stehen neben mir für später.

19:00 Uhr


Okay, gelesen habe ich jetzt noch nicht sehr viel, hab erst mal eine Runde bei den anderen Teilnehmern gedreht :).

4. Liest du oft historische Romane/Erlebnisbereichte, welche dich in eine andere Zeit entführen?

Oft leider nicht, obwohl ich es gern häufiger machen würde. Aber es gibt für meinen Geschmack einfach zu viele historische Romane, die leider in einer Liebesgeschichte versumpfen ... Was eigentlich schade ist, denn man könnte aus vielen Romanen noch viel mehr herausholen, wenn man man her auf das Drumherum eingehen würde.

5. Hast du dein heutiges Buch bewusst zum Thema gewählt? Inwiefern passt es zu unserem heutigen Motto?

Halb, halb :D. Einerseits passt es gut, andererseits kam es erst vor kurzem als Rezi-Ex bei mir an. Und ich finde, zum Motto passt es schon, weil es im viktorianischen England spielt - wenn auch in einem, das ein bisschen anders ist als das, was wir kennen. Es gibt übrigens sogar einen Namen für diese besonderen Bücher - sagt euch der Begriff "Alternate History" etwas?

20:00 Uhr


6. Faszination Mittelalterroman/historischer Roman, etwas, das ich fast gar nicht nachvollziehen kann, weil ich leider nicht nur gute Erfahrungen damit gemacht habe. Kannst du mir einen Mittelalterroman/historischen Roman mit Handlung vor 1900 empfehlen, der dich wirklich überzeugt hat?

Ich gebe zu, das ist jetzt wahrscheinlich nicht so etwas Neues für dich, liebe Livia, aber ich liebe "Säulen der Erde" von Ken Follett. Dieses Buch fand ich immer etwas besonderes, weil der heimliche Protagonist dieser Geschichte nicht einmal ein Mensch, sondern die Kathedrale ist, die die Menschen erbauen. Ich muss jedes Mal daran denken, wenn ich eine dieser gotischen Kirchen sehe ... Heute ist das wohl für uns Europäer nur mehr schwer vorstellbar, was Menschen einmal bereit waren, für den Glauben auf sich zu nehmen (im positiven Sinn).

7. Und nun würde ich gerne wissen, was dir an deinem aktuellen Buch besonders gut gefällt, und was weniger.

"Smoke" spielt im viktorianischen England. Wobei ich das genaue Jahr nicht kenne, es ist nur immer wieder Rede von der Krone bzw. der Königin, damit kann also nur Viktoria gemeint sein. Trotzdem erkennt man das Land und die Menschen nicht wieder, weil buchstäblich jeder raucht, wenn er böse Gedanken hat. Der Rauch dringt einfach aus dem Poren der Haut und schlägt sich als Russ auf der Haut nieder. Woher der Rauch kommt, weiß man nicht.

In dieser Welt leben Charlie, Thomas und Livia. Aufgewachsen mit der Vorstellung, dass ein tugendhaftes Leben sie dazu bringen wird, möglichst wenig zu rauchen und keine bösen Taten zu begehen. Dann aber entdecken sie, dass nicht alle Menschen rauchen ... Das Wie und Warum bleibt im Dunkeln, aber die drei beginnen sich auf die Suche nach Antworten zu machen.

Zu viel will ich eigentlich gar nicht verraten, könnte ja sein, dass es jemand von euch lesen will? Es ist auf jeden Fall etwas ganz anderes als das, was ich in letzter Zeit so im Phantastik-Bereich gelesen habe und auch wenn es streckenweise eher ruhig erzählt wird, finde ich diese Welt, die gleichzeitig so vertraut und wieder so fremd ist, immer noch sehr faszinierend :).

21:00 Uhr


So, wieder ein paar Seiten gelesen ... Aber jetzt Pause fürs neue Update :).

8. Wie stehst du zu Erlebnis- und Zeitzeugenberichten aus den Weltkriegen? Geht dir das räumlich und historisch zu nahe? Greifst du lieber auf Erzählungen deiner Familie zurück? Liest du gerne Bücher, die im 20. Jahrhundert spielen?

Ich gebe zu, dass das ein Thema ist, mit dem ich mich immer wieder mal beschäftige ... Nicht zuletzt auch, weil besonders der 2. Weltkrieg ein Stück meiner eigenen Familiengeschichte massiv beeinflusst hat. Ich mache es aber nicht zu häufig, muss ich auch eingestehen, weil das Thema oft "schwer verdaulich" ist, mir schon auch an die Nieren geht, wenn es authentisch und gut umgesetzt ist. Bei Kristin Hannahs "Die Nachtigall" musste ich beispielsweise letzes Jahr mehrmals beim Lesen heulen. trotzdem war dieses Buch aufgrund seiner bildhaften Erzählweise ein wirklich rundum gelungen für mich - und mir auch den Titel "Jahreshighlight 2016" wert :).

22:00 Uhr


9. Wenn du selber einen historischen Roman schreiben müsstest, mit welcher Zeit würdest du dich am liebsten befassen?

Oje, das wäre gar nicht so einfach. Ich fand Geschichte eigentlich immer sehr faszinierend, da würden mir wahrscheinlich gleich mehrere Ideen durch den Kopf gehen. Angefangen bei der Antike bis zur jüngeren Zeitgeschichte gäbe es da vieles. Spannend fand ich immer die Römer- und Griechenzeit, aber ich könnte mich bestimmt auch für chinesische oder arabische Geschichte erwärmen ("Der Medicus" hat schon auch ein tolles Setting gehabt).

Es könnte aber durchaus auch in jüngerer Zeit angesiedelt sein.Warum auch nicht? Die Renaissance zum Beispiel, die Abkehr von der Kirche, die Neuzeit, jetzt gerade wieder Martin Luther oder das Barock mit seiner ganzen Opulenz, oh Mann, da gäbe es so viele Möglichkeiten. Nur die Empire-Zeit wäre, glaube ich, nich so meins ... Ich weiß nicht, da finde ich schon die Buchcover mit diesen sackförmigen Kleidern vorn drauf nicht wirklich einladend.

23:00 Uhr


Ich denke, ich kann ganz zufrieden mit mir sein :). Etwa 65 Seiten habe ich heute geschafft, auch wenn ich zwischendurch immer wieder bei den anderen Teilnehmern vorbeigeschaut und kommentiert habe. Jetzt gähne ich aber wirklich nur noch herum, daher war's das wohl für den Moment. Lieben Dank an dich, Livia, dass du wieder einmal ein GLM ausgerichtet hast, hat mir echt Spaß gemacht, endlich mal wieder dabei zu sein! Ich werde dann morgen noch einmal eine Runde drehen, für den Moment reicht meine Energie nicht mehr, fürchte ich ...

Labels: