Mein Blogger Themen Wichteln 2017

Das Bücher-Wichteln entwickelt sich langsam, aber sicher zu einer Sache, die mir wirklich Spaß macht! Das muss ich gleich mal vorausschicken, ehe es an diesen kleinen Auspackbericht geht.

Die liebe Sabrina von Fantasy Books machte im Februar den Vorschlag, statt eines Osterwichtelns ein Themen-Wichteln zu machen. Was heißt das? Jeder Teilnehmer gab ein Thema bekannt, zu dem er beschenkt werden wollte. Das bedeutete auch, fristgerecht einen passenden Wunschzettel an die Organisatorin zu schicken. Wundert es jemanden, dass ich das Thema "Sherlock" gewählt habe? Nöööö, oder? 😄


Mit ein bisschen Verspätung, aber trotzdem noch rechtzeitig fand mein Paket seinen Weg - und ich war schon mächtig gespannt, als ich es das erste Mal in der Hand gehalten habe. Bereits von außen konnte man ja ganz toll erkennen, was mich erwarten würde, da eine große Sherlock Holmes Silhouette auf dem Paket prangte.

Am ersten April (nein, kein Aprilscherz) war es dann soweit und wir durften alle unsere Päckchen aufmachen.

Darin erwartete mich erst einmal ein wunderbar liebes Schreiben meiner Wichtelmama inklusive dem Rätsel, wer sich dahinter verbirgt. Liebe Carmen von Carmens Bücher-Bistro, bist du das gewesen? Ich habe dir ja schon auf Facebook geschrieben, aber noch keine Antwort bekommen ... Wie auch immer: Ich habe mich wirklich sehr gefreut, denn was du da gepackt und eingewickelt hast, ist echt toll!


Jedes Geschenk war noch einmal einzeln mit einem Sherlock.Motiv beklebt - ein Teil von mir hätte sie beinahe nicht öffnen wollen, so hübsch waren sie anzusehen, die einzelnen Päckchen.

Dann gab's aber doch kein Halten mehr und ich freute mich mit jedem Geschenk mehr, das ich aufmachen durfte.



Ich weiß gar nicht, womit du mir am meisten Freude gemacht hast. Der Anhänger mit dem Schriftzug der Baker Street ziert bereits meinen Schlüsselbund, ich wollte nämlich unbedingt einen neuen, weil der alte schon so schäbig ausgesehen hat ...

Auf die beiden Bücher bin ich ja schon so neugierig. "The House at Baker Street" erzählt die Geschichte der Frauen in Doyles Geschichten - Mary Morstan und Mrs. Hudson, während "Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen" eher ins Phantastische geht. Wie auch immer: Ich weiß gar nicht, welches ich tatsächlich zuerst lesen werde - beide Pastiches waren schon sehr lange auf meiner Wunschliste!

Die CD wandert die Tage in den CD-Player, ich liebe die Stimme von Benedict Cumberbatch einfach. Und jetzt bin ich total happy, diese vier tollen Sherlock-Geschichten wirklich so oft hören zu können, wie ich möchte.

Den Vogel abgeschossen hat aber im wahrsten Sinn des Wortes die Ente. Ich nenne ja noch nicht so viele Badeenten mein Eigen, aber diese hier bekommt auf jeden Fall ein Ehrenplatz. Wo weiß ich noch nicht, normal bewachen sie ja meine Badewanne, aber diese hier würde sich auch in meinem Sherlock-Regal sicher gut machen 😊.

Vielen Dank auch für die Leckerlis, ich bin ja Kaffee- und Teetrinker, da kann ich dann abwechselnd meiner Leidenschaft frönen - zusammen mit der Schoki, die ich allerdings schon angeknabbert habe in der Zwischenzeit.

Labels: