Tops & Flops / 12.2017

Ich melde mich zurück im neuen Jahr - und das zumindest mit einem "kleinen" Rückblick auf den Dezember. Obwohl recht viel zu tun war, hatte ich doch Gelegenheit, einiges zu lesen, ehe der Weihnachtsurlaub begonnen hat (wo ich fast traditionell nie zum Lesen komme, weil wir immer so viel anderes in der Zeit tun :D).


Eine kleine Änderung wird es in diesem Monat auch geben, denn ich werde ab jetzt die Hörbücher nicht mehr separat auflisten. Ich höre im Verhältnis einfach zu wenig, als dass es sich auszahlen würde. Es wird also ab 2018 nur noch ganz klassisch die Vorstellung des Top- und des Flop-Titels geben, egal, in welchem "Format" ich diesen konsumiert habe.

Top des Monats

Der Platz am Siegertreppchen geht für den Dezember ganz eindeutig an "CyberWorld 5.0". Nadine Erdmann hat mit dem fünften Teil ihrer Reihe wieder einen Roman abgeliefert, dessen Sogwirkung ich mich nur schwer entziehen konnte. Ohne Untertreibung: Mir kommt vor, mit jedem Band wird die Reihe nun besser :).


Ich habe zu dem E-Book auch eine Rezension verfasst, wenn ihr mehr wissen wollt. Hier geht's zur Rezi :).

Flop des Monats

Der Flop des Monats kommt dieses Mal aus der Hörbuchecke. Ich weiß, dass die "Royal"-Reihe von Valentina Fast durchaus einige Fans gewinnen konnte, mich nervte die Protagonistin allerdings schon nach kurzer Zeit. Langsam werden diese Klischees "Mädel trifft Traumtyp, Traumtyp behandelt sie mies, sie sucht natürlich trotzdem immer wieder seine Nähe" wirklich lästig ...


Den dritten Stern hat das Hörbuch übrigens nur für die Leistung der Sprecherin bekommen, denn diese hat sich redlich bemüht, die Geschichte etwas spannender zu gestalten. Hätte ich das Buch gelesen, bin ich mir nicht mal sicher, ob ich es überhaupt bis zum Ende durchgezogen hätte.

Labels: